Bericht 19.07.2014

Kurzbericht: Strohbrand Biogasanlage
Einsatzart: Brandeinsatz
Alarmierungsart: Vollalarm
Einsatzort: Spranz
Alarmierung um: 19.07.2014 16:09 Uhr
Ausfahrt um: 19.07.2014 16:12 Uhr
Bereitschaft hergestellt: 19.07.2014 19:30 Uhr
Einheitsführer: Mario Kusack (FF Mützingen)
Eingesetzte Fahrzeuge: Manschaftstransportwagen
Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug
Tanklöschfahrzeug
Einsatzkräfte: FF Gülden
FF Mützingen
FF Karwitz
FF Dannenberg
FF Kiefen
Führungsstaffel Hitzacker
Gemeindebrandmeister
stellv. Gemeindebrandmeister
Kreisbrandschutzprüfer
DRK
Polizei

Am Nachmittag des 19.07.2014 wurde gegen 16:00 Uhr Feueralarm ausgelöst: Rundballen brennen an der Biogasanlage Spranz. Vor Ort zeigte sich das ganze Ausmaß: angelegte Strohmieten brannten rundherum, ein Eigreifen von mehreren Seiten war nötig. Rund 100 Einsatzkräfte aus Gülden, Mützingen, Karwitz, Kiefen und Dannenberg machten sich an die Löscharbeiten um ein weiteres Ausbreiten der Flammen und damit ein Übergreifen auf die Biogasanlage zu verhindern. Die heißen Außentemperaturen von über 30°C machte es den Einsatzkräften nicht einfach. Die Tanklöschfahrzeuge aus Gülden, Kiefen und Dannenberg konnten sofort mit den Löscharbeiten beginnen. Die Mützinger Wehr baute eine Standleitung vom Unterflurhydranten auf. Das eingelagerte Stroh hat sich vermutlich von selbst entzündet; nichts ungewöhnliches bei diesen hochsommerlichen Temperaturen. Die gesamten Mieten wurden abgetragen und nacheinander mit Wasser durchtränkt. Glutnester wurden auch zuunterst ausgemacht und gelöscht.

Zum Vergrößern auf die Fotos klicken

Bericht & Bilder:
Jens Christ (Pressereferent FF Mützingen)