Bericht 07.08.2015

Kurzbericht: ABC2-Einsatz: vermuteter Chlorgasaustritt
Einsatzart: Hilfeleistungseinsatz
Alarmierungsart: Vollalarm
Einsatzort: Waldbad Zernien
Alarmierung um: 07.08.2015 16:45 Uhr
Ausfahrt um: 07.08.2015 16:50 Uhr
Bereitschaft hergestellt: 07.08.2015 21:00 Uhr
Einheitsführer: Frank Steuerwald (Gülden) / Andreas Meyer (GemBM)
Eingesetzte Fahrzeuge: Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug
Tanklöschfahrzeug
Manschaftstransportwagen
Einsatzkräfte: FF Gülden
1., 2. Und 3. Zug der Kreisfeuer-wehrbereitschaft II
FF Mützingen
RTW
SEG-RTW DRK Bereitschaft Dannenberg Sanität
Polizei

Am späten Freitagnachmittag (07.08.2015) sorgte ein vermeintlicher Chlorgasaustritt in einem Zerniener Schwimmbad für die Alarmierung des Umweltzuges der Kreisfeuerwehrbereitschaft II (KFB II). Nach erster Erkundung durch den Messtrupp und Rücksprache mit dem Betreiber konnte jedoch ein Chlorgasaustritt nicht bestätigt werden. Es stellte sich heraus, dass es im Maschinenraum des Schwimmbades zu einem Wasserrohrbruch gekommen war, der einen technischen Defekt an der Anlage zur Folge hatte. Auch das Wasser im Raum konnte nach Messung als unbelastet eingestuft werden. Nach erneuter Überprüfung der Lage wurde Entwarnung gegeben, sodass Gemeindebrandmeister Andreas Meyer, als Einsatzleiter vor Ort, die Einsatzstelle gegen 18.30Uhr wieder an den Betreiber und die zuständige Ortsfeuerwehr aus Gülden übergeben konnte. Insgesamt waren die 99 Kräfte der Feuerwehr ca. zwei Stunden im Einsatz.

Zum Vergrößern auf die Fotos klicken

Bericht

Henrik Peters (Pressereferent FF Jameln)

Bilder

Florian Schulz (Pressereferent FF Gülden)
Henrik Peters (Pressereferent FF Jameln)