Bericht 30.04.2022

Alarmstichwort: B1 - Schornsteinbrand Reetdachhaus, Flammen schlagen aufs Dach
Einsatzart: Brandeinsatz
Alarmierungsart: Vollalarm
Einsatzort: Hohenzethen
Alarmierung um: 30.04.2022, 22:03 Uhr
Ausfahrt um: 30.04.2022, 22:08 Uhr
Bereitschaft hergestellt: 30.04.2022, 23:30 Uhr
Einheitsführer: Frank Steuerwald
Eingesetzte Fahrzeuge: Mannschaftstransportwagen
Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug
Tanklöschfahrzeug
Einsatzkräfte: OF Gülden
OF Rosche
OF Bad Bevensen
OF Oetzen
OF Groß Malchau-Boecke
OF Schwemlitz
OF Rätzlingen
OF Borg
OF Nateln
OF Teyendorf-Göddenstedt
Bild: F. Schulz (Pressesprecher FF Elbtalaue)
Bild: F. Schulz (Pressesprecher FF Elbtalaue) Feuerwehr bringt Brandgut aus dem Haus

Am späten Samstagabend brannte ein Schornstein in der Ortschaft Hohenzethen (LK Uelzen). Da das Dach des Hauses mit Reet gedeckt war und die Flammen bereits aus dem Schornstein auf das Dach schlugen, war höchste Eile geboten. Als die ersten Feuerwehren an der Einsatzstelle eintrafen, bauten diese eine Wasserversorgung von einem Unterflurhydranten auf. Von der Drehleiter aus wurde das Dach sowie der Schornstein begutachtet. Anschließend konnte der Schornsteinfeger den Schornstein kehren und die Feuerwehr das Brandgut aus der Wohnung bringen. Die Freiwillige Feuerwehr war mit ehrenamtlichen Einsatzkräften aus Rosche, Bad Bevensen, Oetzen, Groß Malchau-Boecke, Schwemlitz, Gülden, Rätzlingen, Borg, Nateln und Teyendorf-Göddenstedt im Einsatz

Bericht: Florian Schulz (Pressesprecher FF Elbtalaue)